Kensington Brettspiel a3bau
Piatnik
Neues Legespiel von Piatnik

Royal Residences in Kensington

Mo, 25.11.2019

Während sich im wahren Leben ein Hausbau mitunter in die Länge ziehen kann, ist bei „Kensington“ nach rund 30 Minuten bereits Schluss.

Wer den Londoner Stadtteil Kensington erkundet, wird besonders von den historischen Gebäuden des aristokratischen Viertels fasziniert sein. Neben der viktorianischen Bebauung lassen sich zahlreiche Schmuckstücke der georgianischen Architektur entdecken, die im 18. und 19. Jahrhundert stilbildend für ganz Großbritannien und andere englischsprachige Länder wurde. Auf diesem Fundament fußt das neue Familienspiel „Kensington“: Die Spieler versuchen sich als Bau-meister und kreieren ihren eigenen georgianischen Palast.

Kensington Brettspiel Piatnik a3bau

Was braucht man zum Häuserbauen? Mauern, Dächer, Fenster, Türen... und natürlich Geld, um diese zu kaufen! Aus diesem Konzept hat das Autorenteam Cielo d‘Oro ein spannendes Rennen um den besten Baumeister für zwei bis fünf Spieler ab acht Jahren entwickelt. Die ansprechende Gestaltung legt großen Wert auf die charakteristischen Elemente der georgianischen Architektur: Die klare, symmetrische Gliederung der Backsteinfassaden und die repräsentativen Ornamente und Pilaster erinnern wie auch die farbigen Türen an den Glanz des „British Empire“.

Bauvorschriften sind nicht nur im wirklichen Leben zu beachten, sondern auch bei „Kensington“: Welche Teile einfacher oder schwieriger zu verbauen sind und wie die Plättchen angelegt werden dürfen, erklärt das gut verständliche Regelwerk. Die einzelnen Elemente für den Hausbau wer-den entweder vom verdeckten Stapel in der Mitte der Spielfläche oder aus einem der Lagerhäuser, dem eigenen oder einem der Mitspieler, gezogen.

Während sich im wahren Leben ein Hausbau mitunter in die Länge ziehen kann, ist bei „Kensington“ nach rund 30 Minuten bereits Schluss. Wird das siebte Dachteil mit einem Vogel gezogen, darf jeder Baumeister vor der Abrechnung noch seinen Lagerbestand verbauen. Wer den Titel als erfolgreichster Baumeister gewinnen will, sollte neben der Anzahl der von einem Dach gekrönten Fenster und Türen auch auf unterschiedliche Gebäudehöhen achten. Freuen dürfen sich die Spieler zudem über die Katzen an den schmucken Palästen, die bei der Endabrechnung ebenfalls mitzählen. Glückwunsch an den besten Baumeister: Well done and congratulations!

Die Autoren:
Cielo d’Oro ist ein italienisches Autorenteam, das sich so definiert: „Eine Gruppe älterer Kinder, die seit zwanzig Jahren Spiele entwickelt und nicht aufhören will!“. Die kreativen Köpfe kennen sich seit ihrer Kindheit und sind eng befreundet. Sie begannen mit der Entwicklung einfacher Spiele für ihre Kinder, später blieb die gemeinsame Leidenschaft für das Spieledesign und der Wunsch, neue Spiele zu spielen. Veröffentlicht wurde zuerst „Aquileia“ im Zoch Verlag nach dem Gewinn des „Premio Archimede“ 2010, der unveröffentlichte Spielideen auszeichnet.

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Immer informiert bleiben!

Jetzt für a3BAU.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Neuester Inhalt