Gerner Gerner Plus Seestadt a3bau
Matthias Raiger
Der von Gerner Gerner Plus. geplante, abgetreppte Baukörper SeeSeeHome erinnert an den Rumpf eines Schiffes

Wohnen wie im Urlaub

Do, 12.09.2019

In einem der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas, der Seestadt Aspern, entstanden, nach den Plänen von Gerner Gerner Plus. und unter dem Bauträger Buwog, 78 freifinanzierte Eigentumswohnungen auf sieben Obergeschossen mit großzügigen Freiflächen.

Sämtliche der hochwertig ausgestatteten Apartments nehmen die Farbschattierungen der nahen 5 Hektar großen Wasserfläche mit sanften Blau- und Grüntönen auf und verfügen über variantenreiche Aus- und Seeblicke. Der von Gerner Gerner Plus. geplante, abgetreppte Baukörper SeeSeeHome, der, Janis Joplin Promenade und Maria Tusch Straße abgewandt, sehr zentral in der Seestadt errichtet wurde, wirkt reduziert mit Referenzen an den Rumpf eines Schiffes. Strukturiert wird die fließende Fassadenoptik mit doppelten Schattenfugen und durch die Verwendung verschiedener Geländerhöhen bei den Terrassenbrüstungen. Die Balkonbänder aus Sichtbeton sind in unterschiedlichen Tiefen- und Grundformen an jeder Seite des Gebäudekomplexes durchgehend angelegt und schaffen somit wohnungsbezogene Außenflächen, passend zu den drei unterschiedlichen Wohnungstypen in jedem der sieben Obergeschosse. Die Abstufung der Fassade in Richtung See dient nicht nur der Anpassung an den städtebaulichen Kontext der Seestadt, diese Reaktion war maßgebend für die Entstehung der großen privat nutzbaren Dachgärten mit Seeblick.

Seestadt Aspern gerner Gerner a3bau

Seestadt Aspern Gerner Gerner a3bau

Im Inneren öffnet eine verbindende Freitreppe eine weite Sichtachse durch das gesamte Gebäude und ermöglicht einen Blick über nahezu alle sieben Geschosse. Sämtliche Wohnungen, die zwischen 50 m² und 114 m² Wohnnutzfläche aufweisen und jeweils über individuelle Freiflächen verfügen, sind bereits verkauft und bezogen. Mit den drei  Bauteilen SeeSeeHome, SeeSeeLiving und SeeSeeTower ergänzt die Buwog das bisherige Wohnungsangebot mit dem größten freifinanzierten Wohnbau in der Seestadt.

Auf der Westseite des von Gerner Gerner Plus. geplanten Baukomplexes SeeSeeHome ist ebenerdig und gartenseitig auch ein großzügig geplanter Kindergarten untergebracht. Der offene Freiraum um das Gebäude, inklusive Kinderspielplatz, verbindet nicht nur die Neubauten mit dem vielseitigen Freizeit- und Erholungsangebot der Umgebung, sondern trägt auch zur allgemeinen hohen Wohnqualität im Areal bei.

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Immer informiert bleiben!

Jetzt für a3BAU.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Neuester Inhalt