Spatenstich Blaue Lagune a3bau
Blaue Lagune/Bill Lorenz
Architekt Horst Reiner, GF ATP architekten ingenieure; Herbert Janschka, Bürgermeister von Wr. Neudorf;
Erich Benischek, Eigentümer und GF Blaue Lagune; Peter Engert, GF ÖGNI (v.l.)

Bauzentrum in der Blauen Lagune

Sa, 21.09.2019

Mit dem Mitte September erfolgten Spatenstich im Kreis zahlreicher Aussteller, Interessenten sowie Partner der Blauen Lagune geht das Projekt Bauzentrum nach vielen Monaten der intensiven Entwicklungsarbeit und Optimierung in die Umsetzung. Das Bauzentrum ist Teil des Projektes „Die nächste Dimension“ der Blauen Lagune, mit dem Europas größtes Fertighauszentrum völlig neue Wege geht.

Die Blaue Lagune entwickelt sich im Rahmen der nächsten Dimension zur zukunftsorientierten Ausstellungs-, Beratungs-, Informations- und Event-Plattform rund um alle Bereiche des Bauens, der Sanierung, der Modernisierung, der Ausstattung und Bemusterung sowie zum Präsentations- und Dienstleistungszentrum rund um Immobilien. Sowohl Private als auch Unternehmer werden hier optimale Lösungen für ihre Bau-, Sanierungs- oder Modernisierungsprojekte finden. So wird aus der Blauen Lagune eine für Europa einzigartige Drehscheibe für das „Bauen der Zukunft“ und zentraler Treffpunkt für alle, die mit Architektur und Bauplanung, Bau, Sanierung, Modernisierung, Ausstattung, Wohnen und Immobilien im weitesten Sinn zu tun haben. Die Eröffnung des Bauzentrums als erster Teil der „nächsten Dimension“ ist für Herbst 2020 geplant.

Blaue Lagune a3bau

Das Bauen der Zukunft: Lösungen für alle Zielgruppen

„Wir haben das Bauzentrum in den letzten Monaten auf Basis unzähliger Gespräche mit der Bauprodukteindustrie, dem Großhandel, Verarbeitern, Architekten, Bauträgern, Projekt-entwicklern, Immobilienmaklern und natürlich Konsumenten perfektioniert. Wir sind davon überzeugt (und es wurde uns von Ausstellerseite durchgängig bestätigt), für die betroffenen Branchen eine erfolgreiche Präsentationsform für die Zukunft entwickelt zu haben, die Interessenten und Kunden effiziente und convenience-orientierte Lösungen bietet. Das Bauzentrum ist somit eine zukunftsweisende und vor allem nachhaltige Innovation für Europa“, so Erich Benischek, Eigentümer und Geschäftsführer der Blauen Lagune, der für die Projektentwicklung und das Ausstellungsdesign des neuen Bauzentrums verantwortlich zeichnet.

High-Quality-Info-Pool für Architekten, Planer und Nutzer

Für die Planung der Ausstellungsgebäude holte sich die Blaue Lagune mit ATP architekten ingenieure eines der größten Büros für Integrale Planung in Europa an Bord. Architekt Horst Reiner, Geschäftsführer ATP architekten ingenieure (Wien), anlässlich des Spatenstichs: „Das Bauzentrum demonstriert alle Entwicklungen und Innovationen am Bauproduktsektor und bildet als ,analoge und digitale Bibliothek‘ ein wertvolles Tool für Architekten, Planer und Nutzer.“

Zertifizierung nach DGNB (deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) geplant

Das Bauzentrum wurde unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitskriterien des DGNB-Zertifizierungssystems entwickelt. Besonderer Wert wurde dabei auf eine mögliche Um- und Nachnutzbarkeit der Gebäude gelegt. Dazu Peter Engert, Geschäftsführer der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft): „Mit dem kommenden Entwicklungsschritt wird nicht nur Ausstellungsfläche für innovative Lösungen geschaffen, die Blaue Lagune stellt sich selbst einem Audit gemäß DGNB, der von der ÖGNI überprüft werden wird. Nachdenken über Nachhaltigkeit kann nie enden, die Blaue Lagune entwickelt sich zum Kompetenzzentrum für die Nachhaltigkeit in der Europäischen Baukultur.“

Bedeutung für die Gemeinde und Region

Auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Wiener Neudorf, Herbert Janschka, freut sich über die Neu-Ausrichtung des Zentrums: „Die Blaue Lagune ist seit über 25 Jahren ein wirtschaftliches Aushängeschild von Wiener Neudorf. Gratulation und Hochachtung an Erich Benischek und sein Team für die ständige Innovation dieses Gebietes und die nunmehrige Umsetzung des Bauzentrums, das der gesamten Baubranche neue Impulse geben wird.“

Bauzentrum: Viele Möglichkeiten der Präsentation

Das Bauzentrum besteht aus fünf miteinander verbundenen Gebäuden, jedes davon einem spezifischen Thema gewidmet, nämlich Bautechnik, Haustechnik, Innenausstattung, Einrichtung sowie Immobilien. Ausstellern steht grundsätzlich sowohl die Anmietung von Showrooms mit eigener Besetzung als auch die Möglichkeit der authentischen Integration bzw. publikumswirksamen Inszenierung ihrer Produkte in einem der Themenzentren (z. B. Smart Home, Energietechnik, lebenszyklusorientiertes Bauen, Wohngesundheit, Wellness, Sanierung, Dach und innovative Fassadensysteme) zur Verfügung. So ermöglicht dieses Konzept den Ausstellern die optimale Positionierung ihrer Produkte und Systeme genau in jenem Themenumfeld, das zu ihrer Unternehmensstrategie am besten passt. Ein eigenes Gebäude widmet sich Immobilien mit Fokus auf Präsentation von Bauträgerprojekten sowie Dienstleistungen rund um die Vermittlung und Betreibung (z. B. Facility Management) von Objekten. Makler und Bauträger werden hier ihre aktuellen Projekte mit Mehrwert für die Interessenten vorstellen: So kann der Grundriss einer Immobilie im Maßstab 1:1 mittels LED-Technik auf einem begehbaren Boden abgebildet werden, sodass der Kunde ein Gefühl für die Größe des Objektes entwickelt. Mit der Architektur Lounge wird ein hochmodernes Dienstleistungszentrum zum Auslagern von Bemusterungen etabliert.

Blaue Lagune a3bau

Blaue Lagune a3bau

Fakten Überblick Projekt:

  • Errichtung am Areal der Blauen Lagune
  • 5 miteinander verbundene Gebäude für folgende Bereiche: Bautechnik, Haustechnik, Innenausstattung, Einrichtung, Immobilien
  • Showrooms, Themenzentren, Erlebniswelt Dach und innovative Fassadensysteme, Architektur Lounge für Bemusterungen

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Optimaler Überblick für den Besucher: Vergleichbarkeit durch Vielfalt der Anbieter, die neuesten Systeme und Produkte vor Ort
  • Individuelle Beratung für individuelle Anforderungen
  • Alle(s) an einem einzigen Ort, dadurch keine zeitraubenden Besuche von einzelnen Anbietern/Schauräumen an unterschiedlichen Adressen notwendig
  • Möglichkeit der zentralen Bemusterung mit digitalem Bild
  • Faszination und Verstehen der immer komplexer werdenden Technik durch einschlägiges Infotainment in den Themenzentren und persönliche Betreuung
  • Themen der Zukunft vor Ort: Smart Home, Smart Construction, Smart Energy, Smart City mit flächenschonender Nachverdichtung, Vertical Green, Urban Farming, Urban Aqua Culture etc.
  • Bauakademie mit Do-it-Yourself-Seminaren für diverse Bereiche wie Fliesen- oder Parkettboden-Verlegung, Verspachteln und Ausmalen etc.
  • Immobiliensuche mit Mehrwert durch naturgetreue Präsentation/Simulation
  • Zentraler Treffpunkt für alle am Markt Beteiligten: Konsumenten, Anbieter und Industrie, Unternehmer, Architekten, Planer, Bauträger, Entscheider, Studierende etc.

Bauphasen im Überblick:

  • Spatenstich September 2019
  • Bauvorbereitung wie Kanalarbeiten sowie Abbrucharbeiten, Aushub und Vorbereitung für Unterbauten bis November 2019
  • im Anschluss Errichtung der Unterbauten (Keller/Fundamentplatten)
  • ab Frühjahr 2020 Errichtung der Gebäude als Montagebau (kurze Bauzeit), inklusive der Hausmodelle in den Themenzentren; im Anschluss Innenausbau
  • Geplante Inbetriebnahme/Eröffnung im Herbst 2020

www.blauelagune.at

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Immer informiert bleiben!

Jetzt für a3BAU.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Neuester Inhalt