Andreas Hladky spricht auf den Bautagen
jollyschwarzphotography
Andreas Hladky nimmt auf den österreichischen Bautagen mit auf eine Reise in die Zukunft der Branche.

Best of Bautage 2019: Ein Blick in die Zukunft des Bauens von Andreas Hladky

Fr, 22.11.2019

Auf den 1. Bautagen in Loipersdorf im November 2019 sprach unter vielen Vordenkern Andreas Hladky von „point of origin“ zu den Veränderungen, auf die sich die Bauwirtschaft einstellen muss, aber auch freuen darf. In nur wenigen Jahren wird vieles am Bau kosteneffizienter, umweltfreundlicher und vor allem multifunktionaler.

Den zukunftstechnologischen Scheuklappen und dem Wunsch nach einer linearen Entwicklung begegnete Andreas Hladky mit einem Ausflug in eine Zukunft, die heute teilweise schon Realität ist. Zahlreiche Innovationen und Entwicklungen zeigen eindrucksvoll auf, wie fundamental sich die Baubranche in den nächsten Jahren verändern wird. Viele der Beispiele haben es sogar schon aus den Labors geschafft und die eine oder andere Neuerung beflügelte auch direkt die Fantasie im Publikum.

Künstliche Intelligenz und Drohnen werden die augenscheinlichsten Veränderungen tragen, aber vor allem wird sich die Nutzung von Gebäuden wesentlich wandeln. Immobilien werden sich im neuen Design in unsere geänderten Lebensräume vielfältig einfügen und die Welt von Morgen durch ihren zusätzlichen Nutzen wesentlich mitgestalten. Nur Wohnen oder Arbeiten war gestern. Gebäude werden erweiterte Lebensräume bieten, helfen die Temperatur zu regulieren oder auf Wasser schwimmen. Diese scheinbare Science Fiction scheint nicht weiter entfernt als fünf bis zehn Jahre, wenn man dem Gründer von point of origin glauben darf.

Mehr Informationen zu den ÖSTERREICHISCHEN BAUTAGEN

Mehr Informationen zu point of origin - die Experten für den digitalen Wandel

Wer ist Andreas Hladky?

Er wurde in Projektmanagement, aber ebenso in Psychologie und Philosophie ausgebildet. Mit diesem Hintergrund gründete er vor über 10 Jahren sein Unternehmen "point of origin". Dank Kooperationen mit renommierten Bildungseinrichtungen, wie dem Bostoner MIT, gehört das Unternehmen zu den Marktführern bei der Abschätzung von Zukunftsentwicklungen in der Baubranche und in anderen Bereichen.

Wo tritt Andreas Hladky als Redner bzw. Speraker auf? 

Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer spricht Herr Hladky tatsächlich viel vor Experten und Interessierten. Pro Jahr führen ihn diese Reden um den ganzen Globus und es können manchmal tatsächlich ein Dutzend oder mehr solcher Auftritte sein. Alle Veranstaltungen können also kaum aufgezählt werden. 

Andreas Hladky hat auch schon bei 4gamechangers gesprochen. 

 

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt