Coronavirus Baustelle a3bau
Adobe Stock (bearbeitet)
Manche haben ihre Baustellen bereits geschlossen

Coronavirus: "Sofort die Arbeiten stoppen!"

Wichtige Stakeholder haben bereits einen generellen Baustopp gefordert. Einige Bauunternehmen haben ihre Baustellen-Betrieb bis auf weiteres bereits eingestellt, andere können sich das gar nicht vorstellen.

"Alle 158 OSG-Baustellen (Oberwarter gemeinn. Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft reg. GenmbH) werden mit morgen Dienstag beginnend auf unbestimmte Zeit geschlossen. Kurzfristige Ausnahmen gibt es nur in besonders gelagerten Fällen, mit ausdrücklicher Zustimmung unserer Bauleitung und unter Einhaltung sämtlicher Schutzvorschriften", steht auf der Website des burgenländischen Bauunternehmens zu lesen.

Ihm werden vermutlich noch andere folgen, sollte es nicht sowieso einen generellen Baustopp von Seiten der Regierung geben. Im Folgenden eine Auswahl an Antworten, die auf die a3BAU-Umfrage geantwortet haben:

"Wir sind ca. 100 Arbeiter auf der Baustelle. Bei manchen Stockwerken arbeitet man alleine aber es gibt auch Stockwerke oder besonders auf dem Dach wo 20 bis 30 Arbeiter sind Ansteckungsgefahr sehr hoch. Im Lift steigen auf einmal 15 Leute. Und die Firmen schauen lieber auf die Termine als auf die Gesundheit der Arbeiter" (Baustelle Bruckner Tower Linz)

" Baustellen dicht machen! Die sanitären Einrichtungen sind schlecht und kaum ein Handwerker kann sich öfter die Hände waschen"

" Genereller Baustellenstopp ist einziger Weg um Rechtssicherheit für die Auftragnehmer herzustellen. Seitens AG bis dato keine Aussagen"

"Muss leider meine Baustelle einstellen, da ich keine Materiallieferungen bekomme."

" Bin Galabauer und strikt gegen eine Einstellung der Arbeit"

" Baustellenstop sofort ! 1 Firmenbus - 5 Leute auf engsten Raum, 1 Baustelle - 30 Arbeiter - 1 Dixi Klo, keine Möglichkeit  Hände zu waschen und auch kein Desinfektionsmittel"

"Bin im Tiefbau/Straßenbau in Köln ... was sollen wir machen. Home office fällt raus - man fühlt sich vom Staat im Stich gelassen und als entbehrlich eingestuft"

"Auf jedem Fall. Das ist schon zu spät. Auf was warten wir noch??????"

a3BAU VERÖFFENTLICHT NUN LAUFEND STATEMENTS, DIE UNS ERREICHEN. AUCH SIE WOLLEN IHRE MEINUNG SAGEN?

Einfach Mail an:sabine.mueller-hofstetter@a3bau.at

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Artikel von Sabine Müller-Hofstetter

Neuester Inhalt