Junges Mädchen mit handy
Adobe Stock

Instagram-Apartments in Wien

Do, 27.08.2020

Zwei Aconlofts der Immacon Projektentwicklung GmbH entstehen in einem ehemaligen Wirtshaus in der Erdbergstraße. Dieses Mal mit einem besonderen Special: Instagram-User dürfen in puncto Interieur mitentscheiden. Online kann über die Farbe des Bodens, diverser Fronten oder der Vorhänge abgestimmt werden.

Gewerbeimmobilien, die nicht mehr benutzt werden und dem Stadtbild dadurch eine geisterhafte Anmutung verpassen, gibt es fast überall. Auch in Wien. Genau solche Flächen möchte die Immacon Projektentwicklung GmbH nutzen und umbauen, um neuen Wohn- und Arbeitsraum zu schaffen. Das erste Projekt am Kardinal-Nagl-Platz fand großen Zuspruch. Insgesamt wurden in einer ehemaligen Billa-Filiale auf einer Gesamtwohnfläche von ca. 241 Quadratmetern vier Mikro-Lofts und zwei Eigentumswohnungen mit einer Größe von jeweils 20 bis 70 Quadratmetern errichtet. Alle Apartments waren bereits nach kürzester Zeit vergeben. Nun wird ein weiteres Objekt im dritten Bezirk umgebaut. In einem ehemaligen Wirtshaus entstehen zwei Apartments mit je rund 35 Quadratmetern.

Smarte und kompakte Raumaufteilung

Die leer stehenden Erdgeschoßräumlichkeiten werden durch eine smarte und kompakte Raumaufteilung in Form einer Mischnutzung „Work & Life“ neu bespielt. Durch ihre Widmung als Atelier-Geschäftsflächen kann in den Räumen gearbeitet und kurzzeitig auch gewohnt werden. Die Grundrisse der smarten Apartments wurden den Kundenbedürfnissen entsprechend optimiert.

Instagram-User werden zu Designern

Als besonderes Special können die User auf Instagram dieses Mal noch vor Fertigstellung aktiv am Geschehen teilhaben und im sozialen Netzwerk über Optik oder Material diverser Interieur-Gegenstände mitabstimmen. Die Aconlofts werden damit zu den ersten „Instagram-Apartments“ der Stadt.

Christian Kaltenegger von der Immacon Projektenwicklung GmbH: „Die leer stehenden Gewerbeflächen in Wien bieten ein enormes Potenzial, um neuen Wohn- und Arbeitsraum mitten in der Stadt zu schaffen. Soziale Netzwerke wie Instagram bieten jede Menge Potenzial, zukünftige Käufer bereits vor Fertigstellung mitentscheiden zu lassen und einen kleinen Einblick in unsere Arbeit zu geben, bevor wir die Apartments bezugsfertig übergeben. Wir freuen uns, die Community daran teilhaben zu lassen.“

Eine Abstimmung ist ab Mitte August auf der Instagram-Seite von Immacon (www.instagram.com/immacon_projektentwicklung) möglich.

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt