Ziviltechniker corona a3bau
Adobe Stock (bearbeitet)
Auch die Ziviltechniker-Kammern versuchen ihre Mitglieder bestmöglich zu unterstützen

Coronavirus: Maßnahmen für Ziviltechniker

In dieser Ausnahmesituation sind Maßnahmen, wie Schließungen von Büros, Einstellen von Bauarbeiten im Einzelfall zu entscheiden.

Die Kammern der ZiviltechnikerInnen unterstützen den Plan, das Virus so gut es geht einzudämmen und empfehlen daher allen Mitgliedern den Anordnungen der Regierung so weit als möglich Folge zu leisten!

In dieser Ausnahmesituation sind Maßnahmen, wie Schließungen von Büros, Einstellen von Bauarbeiten im Einzelfall zu entscheiden. Aufgrund der Einstellung der nicht notwendigen Asfinag-Baustellen wird empfohlen, sich mit den jeweiligen Bauherren/Auftraggebern (gilt auch für Vermessungen) direkt in Verbindung zu setzen, ob es Entscheidungen bezüglich die vorübergehende Einstellung von Projekten gibt. Die Festlegungen sollten entsprechend dokumentiert werden.

Alle Informationen über Unterstützung hinsichtlich Überbrückungsgarantie, Home-Office-Regelungen, Kurzarbeits-Zeit-Modell etc. finden Sie hier: www.arching.at

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Artikel von Sabine Müller-Hofstetter

Neuester Inhalt