Chinesische Bauarbeiter
shutterstock
China führt weiterhin das Ranking der umsatzstärksten Konzerne an

Die umsatzstärksten Bauunternehmen weltweit

Mi, 29.07.2020

Die Umsätze der Baubranche steigen weiterhin an: Die 100 größten Konzerne weltweit erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2019 über 1,46 Billionen US-Dollar Gesamtumsatz. Das geht aus dem aktuellen Deloitte Report hervor. Österreich ist mit Strabag und Porr im weltweiten Umsatzranking vertreten. An der Spitze stehen die chinesischen Bauriesen, Europa setzt sich beim Börsenwert durch.

Das Beratungsunternehmen Deloitte analysiert in der Studie „Global Powers of Construction“ jährlich die umsatzstärksten Vertreter der Baubranche. Dabei zeigt sich: Im Geschäftsjahr 2019 verzeichneten die 100 größten Konzerne weltweit einen Gesamtumsatz von 1,462 Billionen US-Dollar. Das bedeutet ein Wachstum von 5 % im Jahresvergleich.

Österreich ist zwei Mal im Top-100-Ranking vertreten. Die Strabag schafft es mit einem Jahresumsatz von rund 17,54 Milliarden US-Dollar auf Platz 22, die Porr belegt mit fast 5,46 Milliarden US-Dollar Platz 55. "Trotz des leichten Rückfalls im Ranking ist es nach wie vor sehr beeindruckend, wie sich Strabag und Porr in dem harten globalen Wettbewerb behaupten. Österreich ist dank Ihnen in den weltweit Top 100 vertreten - ein starkes Signal für den Standort und die heimische Baubranche", betont Gabriele Etzl, Partnerin bei Jank Weiler Operenyi/Deloitte Legal.

China ist globaler Spitzenreiter

Die vordersten Ränge dominiert vor allem ein Land: Sechs Unternehmen der Top 10 haben ihren Sitz in China. Platz 1 belegt die China State Construction Engineering Corporation (CSCEC) mit rund 205,53 Milliarden US-Dollar Umsatz. Auch Platz 2 bis 4 sind mit chinesischen Firmen besetzt. Erst auf Platz 5 folgt mit Vinci ein französischer Konzern, auch Japan und Spanien sind unter den Top 10 vertreten.

China ist der klare Spitzenreiter der Branche, die chinesischen Bauriesen machen 44 % des gesamten Branchenumsatzes aus - im Vorjahr waren es 41 %. In puncto Marktkapitalisierung haben europäische Baufirmen die Nase vorn: Mit 37 % hat Europa den größten Anteil, während China mit 18 Prozent an zweiter Stelle folgt.

Auswirkungen der COVID-19-Krise nur schwer vorherzusagen

Wie sich die Corona-Krise auf den weiteren wirtschaftlichen Erfolg der Branche auswirken wird, ist laut Deloitte Report aktuell noch nicht absehbar. Allerdings könnte die COVID-19-Pandemie den verstärkten Einsatz neuer industrieller und digitaler Technologien begünstigen. Bereiche wie künstliche Intelligenz und Analytik haben großes Potenzial für das Bauwesen.

„Es wird sich erst noch zeigen, wie die Baubranche die Corona-Krise meistern wird. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass die rege Bautätigkeit auch heuer weitergehen und die Branche weiter wachsen wird“, erklärt Gabriele Etzl abschließend.

Die umsatzstärksten Bauunternehmen weltweit:
Rang - Unternehmen - Land - Umsatz 2019 (USD)

1 - China State Construction Engineering Corp. Ltd. (CSCEC) - China - 205,531 Mrd.
2 - China Railway Group Ltd. (CREC) - China - 123,165 Mrd.
3 - China Railway Construction Corp. Ltd. (CRCC) - China - 120,214 Mrd.
4 - China Communications Construction Company Ltd. (CCCC) - China - 79,984 Mrd.
5 - Vinci - Frankreich - 53,792 Mrd.
6 - Metallurgical Corporation of China Ltd. (MCC) - China - 49,020 Mrd.
7 - Actividades de Construccion y Servicios S.A. (ACS) - Spanien - 43,712 Mrd.
8 - Bouygues - Frankreich - 42,459 Mrd.
9 - Daiwa House Industry Co. - Japan - 37,368 Mrd.
10 - Shanghai Construction Group (SCG) - China - 29,747 Mrd.

22 - Strabag - Österreich - 17,540 Mrd.

55 - Porr AG - Österreich - 5,463 Mrd.


Die umsatzstärksten/größten Bauunternehmen weltweit (2018)
Rang - Unternehmen - Land - Umsatz 2018 (USD)
1 - China State Construction Engineering Corp. Ltd. (CSCEC) - China - 181,467 Mrd.
2 - China Railway Group Ltd. (CREC) - China - 112,026 Mrd.
3 - China Railway Construction Corp. Ltd. (CRCC) - China - 110,473 Mrd.
4 - China Communications Construction Company Ltd. (CCCC) - China - 73,939 Mrd.
5 - Vinci - Frankreich - 51,378 Mrd.
6 - Metallurgical Corporation of China Ltd. (MCC) - China - 43,809 Mrd.
7- Actividades de Construccion y Servicios S.A. (ACS) - Spanien - 43,279 Mrd.
8 - Bouygues - Frankreich - 41,975 Mrd.
9 - Daiwa House Industry Co. - Japan - 34,260 Mrd.
10 - Samsung C&T Corp. - Südkorea - 28,342 Mrd.

19 - Strabag - Österreich - 17,971 Mrd.

53 - Porr AG - Österreich - 5,854 Mrd.

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt