Lean Baumanagement TU Graz a3bau
shutterstock
Der Universitätslehrgang vermittelt ein ganzheitliches, nachhaltiges Bild des Bauprojektmanagements über alle Projektphasen.

Universitätslehrgang Lean Baumanagement

Mi, 21.08.2019

Die Studierenden sollen, aufbauend auf einem facheinschlägigen Studium und idealerweise praktischen Erfahrungen in die Lage versetzt werden, lebenszyklusoptimierte Erstellungsprozesse von Bauprojekten verstehen und in der Praxis anwenden zu können.

Das Bauwesen steht aufgrund technologischer Weiterentwicklungen und neuer gesellschaftlicher Anforderungen vor wesentlichen Veränderungen. Durch zunehmend komplexere Bauvorhaben und erhöhten Preisdruck ist die Baubranche gefordert, neue, innovative Wege zu gehen, um erfolgreich Bauprojekte abschließen zu können. Die Bauakteure tragen hohe Verantwortung in wirtschaftlichen, organisatorischen, rechtlichen und sozialen Bereichen, die in einer klassischen bautechnischen Ausbildung nur zu einem geringen Teil behandelt werden.

Der Universitätslehrgang zielt darauf ab, den Studierenden vertiefende Kenntnisse im Bereich des Lean Baumanagements im Sinne einer modernen, agilen Projektorganisation und -abwicklung zu vermitteln. Die Studierenden sollen, aufbauend auf einem facheinschlägigen Studium und idealerweise praktischen Erfahrungen in die Lage versetzt werden, lebenszyklusoptimierte Erstellungsprozesse von Bauprojekten verstehen und in der Praxis anwenden zu können. Der Universitätslehrgang vermittelt ein ganzheitliches, nachhaltiges Bild des Bauprojektmanagements über alle Projektphasen. Die Studierenden sollen einen sicheren Umgang mit besonders zukunftsweisenden Methoden, Werkzeugen und Ansätzen des Lean Management, des Building Information Modelling und weiteren modernen Ansätzen (System Engineering) im Bauwesen demonstrieren. Neben dem fachlichen Wissen erwerben die Studierenden auch soziale Kompetenzen im Bereich Mitarbeiterführung und -motivation zur kollaborativen Projektabwicklung.

Inhalte und Schwerpunkte

  • Sie erhalten eine umfassende Einführung in die Prinzipien und Methoden des Lean Management.
  • Sie bekommen das Rüstzeug zur Verfassung von wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Sie erwerben umfassende Kenntnisse im Bauprojektmanagement, von der Planung und Entwicklung bis zur Steuerung und Kontrolle bei der Realisierung von Bauprojekten.
  • Es werden vertiefende Kenntnisse zur Nachhaltigkeit im Bauwesen vermittelt: ökonomische, ökologische, soziokulturelle und funktionale Nachhaltigkeit.
  • Darüber hinaus erwerben Sie die wichtigsten Kompetenzen der Kosten- und Investitionsrechnung, der Kalkulation in den verschiedenen Projektphasen des Lean Management.
  • Sie erhalten eine Einführung in das System Building Information Modeling (BIM).

Der Lehrgang besteht aus 7 Modulen:

  • Modul A: Lean Management
  • Modul B: Wissenschaftliches Arbeiten
  • Modul C: Bauprojektmanagement
  • Modul D: Lebenszyklusorientiertes Bauen
  • Modul E: Bau-Betriebswirtschaftslehre
  • Modul F: Building Information Modeling
  • Modul G: Softskills

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist der Nachweis einer der folgenden Qualifikationen:

  • der Abschluss eines international anerkannten Masterstudiums an einer Universität oder Fachhochschule in den Fachgebieten Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Gebäudetechnik oder Architektur
  • ein gleichwertiger Abschluss an einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung in den Fachgebieten Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Gebäudetechnik oder Architektur
  • der Abschluss eines Bachelorstudiums an einer in- oder ausländischen Universität oder Fachhochschule und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Entwicklung, Planung, Ausführung oder im Betrieb von Bauwerken
  • der Abschluss einer allgemeinen oder berufsbildenden höheren Schule oder einer vergleichbaren in- oder ausländischen Schule und eine mindestens zehnjährige einschlägige Berufserfahrung in leitender Position in der Entwicklung, Planung, Ausführung oder im Betrieb von Bauwerken

Darüber hinaus werden Deutschkenntnisse, zumindest in der C1-Niveaustufe, vorausgesetzt.

Mehr Informationen TU Graz

Mehr zum Thema

Weitere Gastbeiträge

Immer informiert bleiben!

Jetzt für a3BAU.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Neuester Inhalt