Betonwerk Leube a3bau
Moser Beton / Christoph Hatheuer
Bei der Eröffnung des neuen Transportbetonwerks in Neukirchen (v.l.n.r.): Peter Fellner (Betriebsleiter Moser Beton), Mag. Rudolf Zrost (Geschäftsführer LEUBE), Christian Moser (Juniorchef Moser Beton), Ingrid und Dr. Christian Huber (Geschäftsführer Moser Beton) sowie Mag. Heimo Berger (Geschäftsführer LEUBE).

Neues Betonwerk

Fr, 05.04.2019

Ende März wurde das neue Werk im oberösterreichischen Neukirchen, Braunau, feierlich eröffnet. Rund 200 Gäste nahmen an der Eröffnungsfeier teil.

27 Meter hoch, ein 70 Meter langes Transportband für den Kies, fünf Silos für je 100 Tonnen Zement, 100 Kubikmeter produzierter Beton pro Stunde – das sind die beeindruckenden Zahlen des neuen Betonwerks von Moser Beton, dem Joint Venture der LEUBE Gruppe und der Franz Moser Schotter- und Betonwerke. Ende März wurde das neue Werk im oberösterreichischen Neukirchen, Braunau, feierlich eröffnet. Rund 200 Gäste nahmen an der Eröffnungsfeier teil.



Bei strahlendem Sonnenschein segnete Pfarrer Severin Lakomy das neue Werk. Betriebsleiter Peter Fellner informierte die Gäste über die wichtigsten technischen Details der Anlage, die von der Franz Moser Schotter- und Betonwerke GmbH und der Zementwerk LEUBE GmbH gemeinsam errichtet wurde. Beide Partner investierten knapp zwei Millionen Euro in das moderne Transportbetonwerk in Braunau. Das Salzburger Baustoffunternehmen LEUBE baut damit die Marktpräsenz in Oberösterreich weiter aus. Die 200 Festgäste zeigten sich von der Dimension des Werks beeindruckt.



„Das ist ein echter Meilenstein in unserer Firmengeschichte. Noch nie zuvor haben wir eine so hohe Investition getätigt. Mit diesem neuen Betonwerk wollen wir unser Familienunternehmen fit für die Zukunft machen. Mittlerweile haben wir hier rund 30 Arbeitsplätze, die wir auch langfristig absichern wollen“, betonte Dr. Christian Huber, Geschäftsführer von Moser Beton.



„Für uns ist es wichtig, unsere starke Marktpräsenz im Zement durch Wachstum in nachgelagerten Produkten wie Beton weiter auszubauen. Wir sind überzeugt, dass dieses 50/50 Joint Venture mit Moser Beton und der Bau dieses modernen Werkes einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft der LEUBE-Gruppe in Oberösterreich leisten wird“, meint Mag. Heimo Berger, Geschäftsführer der Zementwerk LEUBE GmbH.



LEUBE war bei der Eröffnungsfeier unter anderem mit den beiden Geschäftsführern, Mag. Rudolf Zrost und Mag. Heimo Berger, vertreten. Mit dabei waren auch Gäste aus Politik und Wirtschaft, Unternehmen der Region und Nachbarn sowie viele Inhaber, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter von Baufirmen und anderen Beton- und Kiesfirmen.





LEUBE auf einen Blick

LEUBE wurde im Jahr 1838 als Familienunternehmen gegründet. Heute ist die LEUBE Gruppe mit Sitz in St. Leonhard / Gartenau mit Produktionsstätten in Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark und Bayern und einer umfangreichen und vielschichtigen Produktpalette eines der führenden Unternehmen der Baustoffindustrie im Land. 2017 hat die LEUBE Gruppe gemeinsam mit Franz Moser Schotter- und Betonwerke GmbH das Joint Venture Moser Beton gegründet. Seit 2018 gehört auch der Schwellenspezialist SSL, ein Vorzeigeunternehmen im Betonfertigteilbau zur LEUBE Gruppe und eine Partnerschaft mit den ASAMER Kies und Betonwerken wurde fixiert. Im Jahr 2018 erwirtschafteten 274 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 92 Millionen Euro.

www.leube.at

a3BAU Newsletter abonnieren & informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für a3BAU.AKTUELL an und die Neuigkeiten aus der Baubranche kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Weitere Gastbeiträge

Neuester Inhalt